KOMPOST-REGENWÜRMER “STARATEL”

SIA „Green-PIK LAT“ bietet Gärtnern, Bauern und Entrepreneuren die Nutzung verschiedener Arten von organischem Abfall durch die Verwendung der besten Kompostwürmer „Staratel“. Diese Würmer wurden in einem Labor von Professor A. Igonin durch die Kreuzung von zwei Regenwurmstämmen (die heimischen russischen und die kirgisischen) der Sorte Eisenia foetida (Kompostwurm) gezüchtet.

Die Züchtung der Regenwürmer „Staratel“ finden ganzjährlich in einem geschlossenen Gebäude statt. Ihr Hauptmerkmal besteht darin, dass sie schnell hochwertigen Kompost aus unterschiedlichen organischen landwirtschaftlichen Abfällen (Tier- und Geflügeldung, Pflanzenabfall, Sedimente von Wasseraufbereitungsanlagen, Abfall aus der Lebensmittelverarbeitung) in Wurmkompost umwandeln. Wurmkompost ist ein äußerst effizienter organischer Dünger, dessen Verwendung die agrochemischen Eigenschaften des landwirtschaftlichen Ertrags erheblich verbessert und die Qualität optimiert und demzufolge die Ernte maximiert.

AUSGEPRÄGTE MERKMALE DER REGENWÜRMER „STARATEL“:

    • Arbeiten in breiteren Temperaturbereichen von +8 bis +29 °С.
    • Legen weiter Kokons, selbst wenn die Temperaturen zwischen +8 °– +10 °С liegen.
    • Sind deutlich erkennbar aufgrund ihrer dauerhaften Präsenz im Substrat. Ein Regenwurm der Sorte „Staratel“ produziert 1500 Nachkommen und 100 kg Wurmkompost pro Jahr. Aus einer Tonne Kompost werden 600 kg Wurmkompost produziert und 10 bis 15 kg neuer Kompost hergestellt.
    • Verbesserter Widerstand gegen Insekten und Krankheiten.

 

D

er Hauptunterschied ist, dass sich die Regenwürmer „Staratel“ relativ schnell von einer Sorte Abfall in eine andere bewegen. Sie wurden an verschiedene Nährstoffsubstrate angepasst – Dung (von Kühen, Pferden etc.), Nahrungsmittelabfall, Abwassersedimente, Blätter vom letzten Jahr, Papier etc. Die Regenwürmer „Staratel“ haben eine hohe Vitalkapazität und Produktivität unter sehr engen Lebensbedingungen pro Substrateinheit.

  • Unterschiedlichen Quellen zufolge leben Regenwürmer ca. 4 bis 16 Jahre. Wie die Praxis beweist leiden die Regenwürmer nicht unter Krankheiten oder Epidemien. Sie sterben nur durch falsche Züchtungstechnologie.
  • Die Vorbereitung von Substrat (Nahrung) für Kompostwürmer ist eines der wichtigsten Stadien der Wurmtechnologie. Das allgemeine Wohlbefinden, die Intensität der Reproduktion und die Biomasseerzeugung, die Anzahl und Qualität der Koprolithe der Regenwürmer hängen von Komponenten und sekundären Komponenten des Substrats sowie anderen Faktoren ab.
  • Die Züchtung von Regenwürmern „Staratel“ und die Produktion von Wurmkompost zusammen mit der Technologie „Green­PIK“ wird auf der Basis von Viehdung durchgeführt.
  • Das Substrat ist aus zwei Gründen sehr wichtig für Regenwürmer: Es ist der Lebensraum der Würmer und die Nahrung, dank der lebenserhaltenden Prozesse der Regenwürmer, ist gesichert.
  • Im Gegensatz zu den normalen Regenwürmern sind die Kompostregenwürmer für krümelige Erde geeignet. Harte Erde wäre ein unüberwindbares Hindernis. Noch dazu garantiert die Krümeligkeit des Substrats gute Belüftung und optimale Bedingungen zum Atmen für die Regenwürmer.

Interessiert?

Schreiben sie uns!

Kontakte